a

Lorem ipsum dolor sit amet, conse ctetur adip elit, pellentesque turpis.

Stateflow Einführung

Speichern und Verwalten von Mappen

Grundlegende Programmeinstellungen vornehmen

Eingabe und Bearbeiten von Tabellen

Formatieren von Zellen mit Schrift, Rahmen, Textausrichtung usw.

Formatieren von Zellinhalten

Formeln erstellen und übertragen

Relative, absolute und gemischte Bezüge

Zellen und Bereiche verschieben und kopieren

Einfügen und Löschen von Zeilen und Spalten

Einfache Funktionen anwenden

Verschachtelte Funktionen einsetzen

Hilfefunktionen in Excel nutzen

Fehler in Formeln finden

Kommentare nutzen

Namen zur besseren Übersicht nutzen

Drucken von Tabellen

Tipps und Tricks zum effizienten Arbeiten

  /  Engineering Kurse  /  Stateflow  /  Stateflow Einführung

Stateflow Einführung

Free
Kurs-Kategorie:

About this course

Nächster Termin:
Den nächsten Termin finden Sie in unserem Terminkalender. Inhouse Kurse finden auf Wunsch auch an weiteren Terminen nach Absprache statt.

Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein Angebot und berücksichtigen dabei Ihre Termin-Wünsche. Rufen Sie uns einfach unter der kostenfreien Rufnummer 0800 6736367 an.

Leistungen:

  • vorherige telefonische Bedarfsanalyse durch den Kursleiter zur Erstellung eines passenden Angebots
  • Individuelle und problem-orientierte Schulung
  • Kursleitung auf höchstem Niveau durch Dr. Ing. Peter Krauss oder Dipl. Inf. Michael Illing
  • Seminarunterlagen (zum mitnehmen)
  • Mittagsverpflegung
  • Teilnahme-Zertifikat

Preis: Der Preis für eine individuelle Schulung in Ihrem Unternehmen ist abhängig vom Schulungsumfang und Ort. Hierzu erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

Schulungsorte: Köln Braunsfeld oder bei Ihnen inhouse Schulungszeit und -umfang: auf Anfrage
 
Trainingsinhalte des Kurses STATEFLOW Einführungskurs: Inhalt der Schulung sind die Einführung in Stateflow-Objekte, den grafischen Editor, hilfreiche Tools wie Debugger, Explorer, Finder etc.sowie Schnittstellen zu Simulink und MATLAB*. 1. Einleitung 2. Simulink Rückblick 3. Endliche Zustandsautomaten 4. Erstellung von Stateflow-Charts 5. Nichtgrafische Objekte 6. Fallbeispiel 7. Sematische Beispiele 8. Modellierung von Flow-Charts 9. Modellierung von State-Charts 10. Extras
 

Zielgruppe: Angesprochen sind Ingenieure, die sich mit der Entwicklung dynamischer Systeme befassen und das Werkzeug Stateflow einsetzen oder sich für dessen systematischen Einsatz interessieren.

Über Stateflow: Stateflow dient zur Modellierung endlicher Zustandsautomaten und ist im Gegensatz zu Simulink eventgesteuert (ereignisdiskretes System). Stateflow eignet sich hervorragend als Tool zum Design komplexer Steuerlogiken. Mit Hilfe der Stateflow-Charts können diese grafisch programmiert werden.

Ausbildungsziel: Ziel ist die Einbindung von Steuerlogiken in Simulationen sowie die Entwicklung effektiver Codes aus Entwürfen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der klassischen Steuerungstechnik und der Ingenieurmathematik sind von Vorteil.

Methodik: Arbeiten am PC, Übungen und Praxisbeispiele

Other Instructors

Dozent für Projektmanagement und Matlab Schulungen
Dozent für modellgetriebene Entwicklung / UML und Agile Entwicklung
Dozent für den Bereich Prozesse und Microsoft Anwendungen

FAQs

Fördermöglichkeiten

Nutzen Sie den NRW Bildungsscheck oder die NRW Bildungsprämie und sparen Sie bares Geld bei Ihrer Weiterbildung als Bürger in NRW. Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Landes NRW zum Bildungscheck und zur Bildungsprämie.

Welche Themen beinhaltet der Kurs?

Speichern und Verwalten von Mappen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Grundlegende Programmeinstellungen vornehmen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Eingabe und Bearbeiten von Tabellen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Formatieren von Zellen mit Schrift, Rahmen, Textausrichtung usw.

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Formatieren von Zellinhalten

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Formeln erstellen und übertragen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Relative, absolute und gemischte Bezüge

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Zellen und Bereiche verschieben und kopieren

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Einfügen und Löschen von Zeilen und Spalten

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Einfache Funktionen anwenden

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Verschachtelte Funktionen einsetzen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Hilfefunktionen in Excel nutzen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Fehler in Formeln finden

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Kommentare nutzen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Namen zur besseren Übersicht nutzen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Drucken von Tabellen

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Tipps und Tricks zum effizienten Arbeiten

1. Einleitung
2. Simulink Rückblick
3. Endliche Zustandsautomaten
4. Erstellung von Stateflow-Charts
5. Nichtgrafische Objekte
6. Fallbeispiel
7. Sematische Beispiele
8. Modellierung von Flow-Charts
9. Modellierung von State-Charts
10. Extras

Members

Our course begins with the first step for generating great user experiences: understanding what people do, think, say, and feel. In this module, you’ll learn how to keep an open mind while learning.

Total numbers of students in course